Timo Parvela: Ella und ihre Freunde spielen Babysitter

Das finnische Buch und Weltlesebühne laden herzlich ein

Timo Parvela: Ella und ihre Freunde spielen Babysitter

Elina Kritzokat
Foto: privat

Montag, 28. September 2019, 15.00 Uhr
Kinderbuchhandlung Krumulus
Südstern 4
10961 Berlin

Finnisches Original: Ella ja kaverit lapsenvahteina

Elina Kritzokat liest aus dem noch unveröffentlichten nächsten Ella-Kinderbuch von Timo Parvela „Ella und ihre Freunde spielen Babysitter“ (Hanser Verlag) und erzählt kindgerecht vom Übersetzen. Dann gehts weiter mit PEKKA, dem Freund von Ella, der sich im neuen Buch „Der König des Dschungels“ auf die Spuren von gemeinen Urwaldzerstörern begibt.

Elina Kritzokat ist deutsch-finnische Doppelstaatsbürgerin, dolmetscht seit ihrer Kindheit und übersetzt seit 2002 so ziemlich alle Genres, auch Theater, Lyrik, Film, aus dem Finnischen ins Deutsche. Prosaübersetzungen für u.a. Suhrkamp, Hanser, Piper, dtv, Fischer, Beltz & Gelberg, Carlsen, Tropen, Reprodukt. Zahlreiche Veranstaltungen und Moderationen auf Buchmessen, in Buchhandlungen, in den Nordischen Botschaften, im Finnlandinstitut und auf Literaturfestivals. (Aktives Mitglied der Jungen Weltlesebühne.) 2019 wurde sie mit dem Finnischen Staatspreis für ausländische Übersetzer ausgezeichnet.


Elina Kritzokat berichtet danach über die Veranstaltung:

Der kleine Extra-Raum in der Buchhandlung ist für die Lesung optimal vorbereitet; gut gestellte Stühle, ein kleiner Tisch, Stuhl und Flipchart; Kaffee und Wasser bekomme ich vorab auch. Ich beginne die Lesung mit meinem üblichen Kaltstart und lese die ELLA auf Finnisch vor: verdatterte Blicke. Die Kinder tippen aber schnell auf Finnisch! Ich zeige ihnen, wo Finnland liegt – mithilfe der grob skizzierten Europakarte auf dem Flipchart, auf dem auch mein etwas komplizierter Name steht.

Ich erkläre den Anlass der Lesung, den Hieronymustag, und lese dann aus der noch unveröffentlichten deutschsprachigen ELLA vor, was die Kinder aufregend finden („das ist eine Geheimlesung!“) und was auch inhaltlich und vom Humor her toll funktioniert. Ich erkläre, was man mit der guten Kenntnis zweier Sprachen alles machen kann (verschiedene Berufsfelder sowie Helfen im Alltag). Dann erzählen die Kinder, welche Sprachen sie können – recht viele, u.a. Türkisch, Spanisch, Russisch, Französisch, Englisch sowieso, ein Kind kann Schwitzerdütsch. Anschließend lese ich ein weiteres witziges ELLA-Stück vor, natürlich nicht, ohne vorher kurz überzuleiten. Ich berichte einiges zum Übersetzen: aus meinem Alltag, wie das Übersetzen bei mir konkret funktioniert, welche Probleme ich lösen muss; und ich erkläre, wie ein Buch entsteht.

Die Hälfte der Zeit ist um; wir machen eine kurze Pause von vier Minuten zum Herumlaufen, Sich-mal-Auszappeln, danach geht es mit PEKKA weiter; ich lese zwei Stellen (Anfang und Mitte). Hierbei zeige ich auch ab und zu die wilden Illustrationen, die den Kindern gut gefallen. Als die Zeit langsam knapp wird, lasse ich die letzte eingeplante Lesestelle spontan weg und lasse die Kinder lieber nochmal fabulieren, wie es ausgehen könnte – die meisten tippen ganz richtig auf ein gutes Ende. „Weil Kinderbücher fast immer positiv ausgehen“, weiß eine junge Leserin.

Am Ende gibt es tolles Feedback von den Kindern und Eltern und freundlichen Applaus, einige hätten gern noch mehr gehört; ich verweise auf den Büchertisch und das Selbstlesen, überhaupt auf die Freude am Lesen.

Es waren 24 Besucher da, darunter 7 Eltern. Der Raum war proppenvoll, die Stimmung heiter, die Aufmerksamkeit der kleinen und großen BesucherInnen sehr gut. (Und nachher wurden noch viele Bücher gekauft.)

Mir hat es große Freude gemacht, ich wurde mit warmem Dank von der Buchhändlerin Anna Morlinghaus verabschiedet und schon mal herzlich fürs nächste Jahr eingeladen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s