Herzlich willkommen! Tervetuloa!

Auf dieser Seite finden Sie Hinweise auf unsere Veranstaltungen:

Das Leben ist äußerst vollkommen – Finnland im Licht seiner Poesie, Donnerstag, 01. Juni 2017, 19:00 Uhr, Vistél's CelloMusikSalon, Leipziger Straße 61, 10117 Berlin, Eintritt: 10 EUR, ermäßigt 8 EUR , Finnland Institut, Vistél's CelloMusikSalon und Das finnische Buch e.V. laden herzlich ein:

 

Die Dichtung hat in Finnland seit jeher einen hohen Stellenwert.

Dieser Abend führt durch die facettenreiche Welt der finnischen Lyrik, die voller Überraschungen steckt.

Der Übersetzer und Autor Stefan Moster stellt zusammen mit der Schauspielerin Meri Koivisto einige der bedeutendsten finnischen Lyriker mit ihren mal melancholoschen, mal humorvollen, mal leichtfüßigen und mal ernsthaften Gedichten vor. Dabei zeigt sich das hundertjährigen Finnland mit seinem schönsten Gesicht.

Umrahmt und aufgelockert wird der Abend von zwei professionellen Musikern, der Pianistin Almuth Kraußer-Vistél und dem Cellisten Douglas Vistél.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Flyer.

 

Selja Ahava, Dinge, die vom Himmel fallen – Taivaalta tippuvat asiat, Donnerstag, 23. März 2017, 15:00 Uhr und Freitag, 24. März 2017, 16:00 Uhr, Neues Messegelände, Messe-Allee 1, 04007 Leipzig-Wiederitzsch, Messestand, Halle 4/C400, Eintritt: 19 EUR, ermäßigt 17,50 EUR (Tageskarte), Finnland Institut und Das finnische Buch e.V. laden herzlich ein:

Sekja Ahava

Foto: Liisa Valonen

AUTORENLESUNG im Rahmen der Leipziger Buchmesse

Moderation und deutsche Lesung: Stefan Moster

Was passiert, wenn von einem Moment auf den anderen nichts mehr ist, wie es war? Wenn ein kleiner Zufall die ganze Welt ins Wanken bringt? In ihrem prämierten neuen Roman erzählt Selja Ahava eine Geschichte von den unberechenbaren Launen des Schicksals, schmerzhaft und ehrlich, tröstlich und märchenhaft leicht.

Selja Ahava, geboren 1974, studierte an der Theaterhochschule Helsinki Dramaturgie und schrieb Drehbücher für Filme, Fernsehserien und Hörbücher. Ihr erster Roman Der Tag, an dem ein Wal durch London schwamm, erschien auf Deutsch 2014 beim Mare Verlag. Für Dinge, die vom Himmel fallen war sie für den Finlandia-Preis nominiert und erhielt 2016 den Literaturpreis der Europäischen Union. Sie lebt mit ihrer Familie im südfinnischen Porvoo.

 

Katja Kettu, Feuerherz - Yöperhonen
Freitag, 24. März 2017, um 13.30 Uhr und 14.30 Uhr in Leipzig, Leipziger Buchmesse, beim Nordischen Forum, Halle 4, Finnland Institut und Das finnische Buch e.V. laden herzlich ein:

Foto von Katha Kettu

Foto: Verlag WSOY, Foto: Amir + Ofer

AUTORENLESUNG

Moderation: Dr. Angela Plöger

Die Macht der Liebe über alle Grenzen hinweg: Der zweite Roman der finnischen Star-Autorin Katja Kettu erzählt von zwei starken Frauen und führt den Leser zum Volk der Mari, das sich gegen alle Widerstände zu behaupten versucht.

Um 1930 flieht Irga, Tochter des „weißen“ Generals, von Lappland aus auf Skiern bis nach Russland. Seit sie sich mit einem Kommunisten eingelassen hat, schwebt sie in Lebensgefahr. Ihr Weg führt sie bis in die Welt der grausamen Workuta-Gulags, an die Wolga und schließlich nach Kazan, zum Volk der Mari. Dabei nimmt sei ein Geheimnis mit… – Russland 2015. Auf der Suche nach ihrem lange vermissten Vater versucht die Finnin Verna herauszufinden, was ihm zugestoßen ist. In einem kleinen Mari-Dorf trifft sie eine alte Frau, die ihr hilft, aber gleichzeitig etwas vor ihr zu verbergen scheint.

Katja Kettu, geboren 1978, ist eine der wichtigsten Autorinnen Finnlands. Feuerherz ist ihr zweiter Roman. Bereits ihr Debüt Wildauge wurde hochgelobt, stand wochenlang auf Platz 1 der finnischen Bestsellerliste und wurde mit diversen Preisen ausgezeichnet. Der Roman erschien in 20 Sprachen und wurde verfilmt.

 

Katja Kettu, Feuerherz - Yöperhonen
Donnerstag, 23. März 2017, 19:00 Uhr
Finnland-Institut, Georgenstr. 24 (1. OG), 10117 Berlin
Mare Verlag, Finnland Institut und Das finnische Buch e.V. laden herzlich ein:

Foto von Katha Kettu

Foto: Verlag WSOY, Foto: Amir + Ofer

AUTORENLESUNG

Moderation: Dr. Angela Plöger

Die Macht der Liebe über alle Grenzen hinweg: Der zweite Roman der finnischen Star-Autorin Katja Kettu erzählt von zwei starken Frauen und führt den Leser zum Volk der Mari, das sich gegen alle Widerstände zu behaupten versucht.

Um 1930 flieht Irga, Tochter des „weißen“ Generals, von Lappland aus auf Skiern bis nach Russland. Seit sie sich mit einem Kommunisten eingelassen hat, schwebt sie in Lebensgefahr. Ihr Weg führt sie bis in die Welt der grausamen Workuta-Gulags, an die Wolga und schließlich nach Kazan, zum Volk der Mari. Dabei nimmt sei ein Geheimnis mit… – Russland 2015. Auf der Suche nach ihrem lange vermissten Vater versucht die Finnin Verna herauszufinden, was ihm zugestoßen ist. In einem kleinen Mari-Dorf trifft sie eine alte Frau, die ihr hilft, aber gleichzeitig etwas vor ihr zu verbergen scheint.

Katja Kettu, geboren 1978, ist eine der wichtigsten Autorinnen Finnlands. Feuerherz ist ihr zweiter Roman. Bereits ihr Debüt Wildauge wurde hochgelobt, stand wochenlang auf Platz 1 der finnischen Bestsellerliste und wurde mit diversen Preisen ausgezeichnet. Der Roman erschien in 20 Sprachen und wurde verfilmt.

 

Katja Kettu, Feuerherz - Yöperhonen
Mittwoch, 22. März 2017, 19:00 Uhr in Potsdam, Wissenschaftsetage des Bildungsforums Potsdam, Freundeskreis Potsdam-Jyväskylä, Landeshauptstadt Potsdam und Das finnische Buch e.V. laden herzlich ein:

Foto von Katha Kettu

Foto: Verlag WSOY, Foto: Amir + Ofer

AUTORENLESUNG

Moderation: Dr. Angela Plöger

Die Macht der Liebe über alle Grenzen hinweg: Der zweite Roman der finnischen Star-Autorin Katja Kettu erzählt von zwei starken Frauen und führt den Leser zum Volk der Mari, das sich gegen alle Widerstände zu behaupten versucht.

Um 1930 flieht Irga, Tochter des „weißen“ Generals, von Lappland aus auf Skiern bis nach Russland. Seit sie sich mit einem Kommunisten eingelassen hat, schwebt sie in Lebensgefahr. Ihr Weg führt sie bis in die Welt der grausamen Workuta-Gulags, an die Wolga und schließlich nach Kazan, zum Volk der Mari. Dabei nimmt sei ein Geheimnis mit… – Russland 2015. Auf der Suche nach ihrem lange vermissten Vater versucht die Finnin Verna herauszufinden, was ihm zugestoßen ist. In einem kleinen Mari-Dorf trifft sie eine alte Frau, die ihr hilft, aber gleichzeitig etwas vor ihr zu verbergen scheint.

Katja Kettu, geboren 1978, ist eine der wichtigsten Autorinnen Finnlands. Feuerherz ist ihr zweiter Roman. Bereits ihr Debüt Wildauge wurde hochgelobt, stand wochenlang auf Platz 1 der finnischen Bestsellerliste und wurde mit diversen Preisen ausgezeichnet. Der Roman erschien in 20 Sprachen und wurde verfilmt.

 

Riikka Pelo, Unser tägliches Leben - Jokapäiväinen elämämme
Donnerstag, 23. März 2017, 14:30 Uhr und Freitag 24. März 2017, 12:00 Uhr
Leipziger Buchmesse,
Nordisches Forum, Halle 4, Neues Messegelände,
Messe-Allee 1, 04007 Leipzig-Wiederitzsch
Mare Verlag, Finnland Institut und Das finnische Buch e.V. laden herzlich ein:

Foto Riikka Pelo

Foto: Verlag Teos/Heini Lehväslaiho

AUTORENLESUNG

Moderation und deutsche Lesung: Stefan Moster

Eintritt: 19 EUR, ermäßigt 17,50 (Tageskarte)

Mütter und Töchter haben ein besonders nahes Verhältnis zueinander, zugleich herrscht zwischen ihnen auch eine besondere Spannung - bei der russischen Dichterin Marina Zwetajewa und ihrer 1912 geborenen Tochter Ariadna war dies nicht anders. Die Revolution zwingt ihre Familie ins Exil, erst Ende der 1930er-Jahre kehren sie nach Moskau zurück: die Tochter als glühende Revolutionärin, die Mutter in unüberwindlichem Hass auf Stalins Regime.

Vor einem Leben zwischen Hoffnung, Erkenntnis und Widerstand erzählt Riikka Pelos Roman. In schwebend leichtem Ton, dabei immer zupackend realistisch, entsteht ein intensiv leuchtendes Doppelportrait von Mutter und Tochter - darin eingeschlossen das faktentreue Bild der von ihrer Arbeit besessenen Dichterin unter extremen politischen Bedingungen: Bespitzelung und Verrat sind allgegenwärtig. Doch größte persönliche Erwartungen und überschäumendes Gefühl behaupten sich noch in widrigstem Klima, bis der politische Terror alle Beziehungen zerschlägt.

Riikka Pelo, geboren 1972, wurde für ihre Romane und Drehbücher mehrfach ausgezeichnet. Für den Roman "Unser tägliches Leben" erhielt sie 2013 mit dem Finnlandia-Preis eine der wichtigsten literarischen Auszeichnugnen Finnlands. Riikka Pelo hat längere Zeit in Potsdam und Prag verbracht und lebt heute mit ihrer Familie in Helsinki.

Stefan Moster, geboren 1064, ist Schriftsteller und einer der renommiertesten Übersetzer aus dem Finnischen. Er lebt in Berlin.

 

Riikka Pelo, Unser tägliches Leben - Jokapäiväinen elämämme
Dienstag, 21. März 2017, 20:00 Uhr
Pankebuch, Wilhelm-Kuhr-Str. 5, 13187 Berlin
Beck Verlag, Finnland Institut und Das finnische Buch e.V. laden herzlich ein:

Foto Riikka Pelo

Foto: Verlag Teos/Heini Lehväslaiho

AUTORENLESUNG

Moderation und deutsche Lesung: Stefan Moster

Eintritt: 10 EUR, im Vorverkauf 8 EUR

Mütter und Töchter haben ein besonders nahes Verhältnis zueinander, zugleich herrscht zwischen ihnen auch eine besondere Spannung - bei der russischen Dichterin Marina Zwetajewa und ihrer 1912 geborenen Tochter Ariadna war dies nicht anders. Die Revolution zwingt ihre Familie ins Exil, erst Ende der 1930er-Jahre kehren sie nach Moskau zurück: die Tochter als glühende Revolutionärin, die Mutter in unüberwindlichem Hass auf Stalins Regime.

Vor einem Leben zwischen Hoffnung, Erkenntnis und Widerstand erzählt Riikka Pelos Roman. In schwebend leichtem Ton, dabei immer zupackend realistisch, entsteht ein intensiv leuchtendes Doppelportrait von Mutter und Tochter - darin eingeschlossen das faktentreue Bild der von ihrer Arbeit besessenen Dichterin unter extremen politischen Bedingungen: Bespitzelung und Verrat sind allgegenwärtig. Doch größte persönliche Erwartungen und überschäumendes Gefühl behaupten sich noch in widrigstem Klima, bis der politische Terror alle Beziehungen zerschlägt.

Riikka Pelo, geboren 1972, wurde für ihre Romane und Drehbücher mehrfach ausgezeichnet. Für den Roman "Unser tägliches Leben" erhielt sie 2013 mit dem Finnlandia-Preis eine der wichtigsten literarischen Auszeichnugnen Finnlands. Riikka Pelo hat längere Zeit in Potsdam und Prag verbracht und lebt heute mit ihrer Familie in Helsinki.

Stefan Moster, geboren 1064, ist Schriftsteller und einer der renommiertesten Übersetzer aus dem Finnischen. Er lebt in Berlin.

 

Katja Kettu, Feuerherz - Yöperhonen
Dienstag, 7. März 2017, 19:30 Uhr
Kiel, Literaturhaus Schleswig-Holstein e. V., Schwaneneweg 13, das Literaturhaus Schleswig-Holstein e. V., Deutsch-Finnische Gesellschaft Schleswig-Holstein e. V. und Das finnische Buch e.V. laden herzlich ein:

Foto von Katha Kettu

Foto: Verlag WSOY, Foto: Amir + Ofer

AUTORENLESUNG

Moderation: Dr. Angela Plöger

Die Macht der Liebe über alle Grenzen hinweg: Der zweite Roman der finnischen Star-Autorin Katja Kettu erzählt von zwei starken Frauen und führt den Leser zum Volk der Mari, das sich gegen alle Widerstände zu behaupten versucht.

Um 1930 flieht Irga, Tochter des „weißen“ Generals, von Lappland aus auf Skiern bis nach Russland. Seit sie sich mit einem Kommunisten eingelassen hat, schwebt sie in Lebensgefahr. Ihr Weg führt sie bis in die Welt der grausamen Workuta-Gulags, an die Wolga und schließlich nach Kazan, zum Volk der Mari. Dabei nimmt sei ein Geheimnis mit… – Russland 2015. Auf der Suche nach ihrem lange vermissten Vater versucht die Finnin Verna herauszufinden, was ihm zugestoßen ist. In einem kleinen Mari-Dorf trifft sie eine alte Frau, die ihr hilft, aber gleichzeitig etwas vor ihr zu verbergen scheint.

Katja Kettu, geboren 1978, ist eine der wichtigsten Autorinnen Finnlands. Feuerherz ist ihr zweiter Roman. Bereits ihr Debüt Wildauge wurde hochgelobt, stand wochenlang auf Platz 1 der finnischen Bestsellerliste und wurde mit diversen Preisen ausgezeichnet. Der Roman erschien in 20 Sprachen und wurde verfilmt.

 

Eppu Nuotio, Falsche Farbe - Ein Pii-Marin-Krimi, Donnerstag, 09. Februar 2017, 19:30 Uhr, Heinrich-von-Kleist-Forum, Lesecafé der Zentralbibliothek.
Platz der Deutschen Einheit 1, 59065 Hamm Deutsch-Finnischen Gesellschaft,
Bezirksgruppe Hamm/Soest und der Stadtbüchereien Hamm und Das finnische Buch e.V. laden herzlich ein:

AUTORENLESUNG

Eppu Nuotio liest: FALSCHE FARBE - Ein Pii-Marin-Krimi


Finnisches Original: Eppu Nuotio
Deutsche Stimme: Isolde Goldfuß

Moderation: Petra Sauerzapf-Poser, Das finnische Buch e.V.

Eine Veranstaltung der Deutsch-Finnischen Gesellschaft,
Bezirksgruppe Hamm/Soest und der Stadtbüchereien Hamm. In Kooperation mit Das finnische Buch e.V.

Eintritt frei.
Um eine angemessene Spende wird gebeten.

Das Ankündigungsplakat.

 

Hinweise auf unsere Veranstaltungen der Jahre 2016, 2015, 2014, 2013 und 2012

 

Weitere Interessante Veranstaltungen zum Thema Finnland bietet das Finnland-Institut an: